Dienstag, 27. August 2013

Wer hat zuerst...

drei gleiche Steine in einer Reihe. Um dieses verflixte Mühlespiel ging es bei mir im Unterricht. Gemeinsam mit meinen Schülerinnen erarbeiteten wir ein selbstgemachtes Mühlespiel aus alten Materialien. 

Dazu brauchten wir:

ein altes blaues Leintuch
Moosgummiresten
Holzresten
Doppelklebeband
Tangram Spiel
Stofffarbe
Abdeckband und Doppelklebeband
Pinsel
Garnresten und selbstgemachte Knüpfsterne
Nähmaschine
Ösen
Fimo

In einem ersten Schritt erarbeiteten wir aus dem Tangramspiel unsere Entwürfe für den Stoffdruck. Es ging mir darum, dass die Kinder lernen was ein Rapport ist. So entstanden ganz tolle schwarz-weiss Bilder.


In einem zweiten Schritt fertigten wir anhand des eigenen Entwurfes den gewünschten Moosgummistempel an. Dazu braucht es einen Holzlattenrest und Doppelklebeband. Aus Moosgummi schnitten wir die geometrischen Formen aus.


Mit gutdeckender Stofffarbe und einem Pinsel malten wir die Stempel an. Einige Kinder klebten sich Linien mit Abdeckband, damit sie die Reihen besser stempeln können.





So entstanden nach und nach ganz tolle Muster auf diesem alten Spitalleintuch=). Jedes Kind hatte am Schluss der Stunden seinen eigenen Stoff.




Aus diesem bedruckten Stoff und einem weiteren Stoff schnitten wir dann zwei Kreise aus. Auf den unbedruckten Stoff zeichneten wir das Spielfeld fürs Mühlespiel und nähten die Linien mit Zierstichen nach.



Aus Fimo formte sich jedes Kind in seinen gewünschten Farben je zwei mal 10 Mühlsteine. Diese Fimoarbeit liebten sie heiss und es ergaben sich die tollsten Farbkombinationen.



Als kleine Zwischenarbeit sägten wir mit der Laubsäge aus Sperrholzresten Knüpfsterne aus...(leider kein Bild!) und flechteten eine Kumihimoschnur. Diese Schnur brauchten wir für unseren Spielverschluss.


Mit der Hilfe einer Schablone schlugen die Kinder noch die benötigten Ösen ein und fertig waren die Mühlespiele, welche nun tiptop in jede Tasche passen... denn es muss ja nicht immer der I-pod sein!



Diese Idee schicke ich endlich mal wieder ins Werkeltagebuch von Nina. Da war ich ja sooooo lange nicht mehr und bei creadienstag grad auch nicht... also nichts wie hin!

Hmmm, hab aber gerade jetzt bemerkt, dass heute noch Upcycling Dienstag ist... ich schicks dann nächsten Dienstag nochmals hin!

Seid liebstens gegrüsst und habt es fein
knusperzwerg&feenstaub

melanie

Kommentare:

  1. Und so lernen Kinder -und wir- ganz spielerisch sehr viel fürs Leben!
    Danke
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melanie,
    super, was Du wieder mit Deinen Schülern gemacht hast! Habt Ihr denn Nähmaschinen in der Schule?
    Das Mühlespiel ist wirklich super geworden.
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  3. liebe Melanie
    sehr schönes Mühlespiel. Kompliment!
    Lieber Gruss Natalie

    AntwortenLöschen
  4. Wow, was für ein tolles und vielseitiges Projekt.

    AntwortenLöschen
  5. Was hätte ich mir gewünscht, dass wir früher im Kunst- oder Werkunterricht so tolle Sachen gemacht hätten... was vermutlich an der Lehrerin liegt. :-))
    Vor allem die Idee mit dem Tangram als Rapportidee ist super, da kann man einfach so vieles ausprobieren. Und so viele unterschiedliche Techniken an einem Endprodukt.

    Herzlich, Katja

    P.S.: Und ein toller voller Marktstand! Wann machst Du das alles nur?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure lieben Worte...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...