Sonntag, 19. Juni 2016

Basel...


hat diesen Frühling mein Herz erobert. So eine schöne Stadt mit hübschen Ecken. Ich werde dieses Jahr bestimmt nochmals hinfahren und mich ein bisschen umschauen.












Ist es nicht schön in Basel? Habt es fein und herzlichst

knusperzwerg&feenstaub

melanie

Samstag, 18. Juni 2016

Sauerteig...

unser neuer Bewohner in unserem Kühlschrank. Er musste mit viel Liebe über eine ganze Woche lang gezüchtet werden. Mit viel Aufmerksamkeit und genauem Pflegen wurde er gross und darf nun in unserem Kühlschrank leben! Das Brot ist einfach um Welten besser mit der Zugabe von flüssigem Sauerteig und nur noch wenig Hefe. Gutes Brot zu machen braucht Zeit und noch mehr Zuwendung, aber für gutes Brot nehme ich das in Kauf. Das Mehl bestelle ich jeweils bei der Mühle Klee. Die haben so tolle Mehlkombinationen und auch alte Mehlsorten.
Ich mag Sauerteigbrot fürs Leben gern... am Liebsten noch lauwarm. Damit der Sauerteig glücklich und zufrieden weiterleben kann, sollte man pro Woche mindestens ein Brot backen. So kann der flüssige Sauerteig immer wieder gefüttert, sprich erneuert werden. Soeben sind zwei frische Sauerteigbrote aus dem Backofen gehüpft, hmmmm es riecht so fein im ganzen Haus.



Habt es fein und seid lieb gegrüsst

knusperzwerg&feenstaub

melanie

Freitag, 17. Juni 2016

Blumenschätze...

aus selber gemachten Seedballs oder auf deutsch Samenbomben sind ziemlich hip dieses Jahr. Der Trend von Guerilla Gardening gibt es jedoch schon einige Sommer. Ich habe mit all meinen SchülerInnen solche Samenbälle gemacht. Leider regnete es immer, wenn wir draussen diese ErdenSamenBälle formen wollten. So wurde aus meinem Schulzimmer ein Gartenzimmer! Die Kinder liebten diese Arbeit mit dieser feuchten Erde und kneteten voller Inbrunst diese kleinen Erdkugeln. Wir haben dazu Tonpulver von der Firma lanatherm mit Aussaaterde, Bienenblumenwiesensamen und Wasser gemischt. Wichtig ist es diese entstanden Kugel gut trocknen zu lassen. Meine Unterstufenschülerinnen haben die trockenen Kugeln in verzierten Eierkartons nachhause genommen und die Mittelstufenkinder haben Beutel genäht. Die Stoffbeutel entstanden aus Küchenhandtücher, welche wir mit den weltschönsten Holzstempel von maasa bedruckt haben.













Wenn es jetzt dann mal Sommer werden würde, könnte man die Samenbälle draussen auf die Erde legen und zuschauen, wie die Samen langsam spriessen und sich in Blumen verwandeln... wenn es dann endlich nicht mehr regnen würde!

Habt es fein und seid lieb geherzt

knusperzwerg&feenstaub

melanie

Donnerstag, 16. Juni 2016

Erinnerungen...

verpackt in einem Leporello für alle meine Knöpfe in der Schule. Während des ganzen Schuljahres habe ich Fotos gemacht von ihnen und all ihren Arbeiten. Nun habe ich sie entwickeln lassen und werde sie gemeinsam mit den SchülerInnen einkleben. Die Leporellos habe ich fertig zugeschnitten und gefaltet bestellt. Ich mag es meinen fleissigen Schulschätzen kleine Erinnerungen aus unseren gemeinsamen Handarbeitslektionen mitzugeben. Kleine Herzlichkeiten erfreuen doch das Leben auf wunderbare Weise!





Habt es fein und hofft weiterhin auf sommerliche Temperaturen...

knusperzwerg&feenstaub

melanie


Mittwoch, 15. Juni 2016

Märchenkisten...

welche wundervolle Zeit ich erleben durfte gemeinsam mit meiner Arbeitskollegin Manuela. In der Projektwoche unserer Schule durften wir eine tolle Kindergruppe mit dem Zauber von Märchen und Co geniessen. Es waren wohl einige meiner schönsten Momente in meiner Schulstube. So viel Liebevolles ist entstanden. So viele bezaubernde Momente gemeinsam mit den Kindern durfte ich erfahren und werde sie immer in meinem Herzen tragen. Ich zeige euch nun einige Augenblicke aus unserem Märchenatelier...










Entstanden sind all die Märchenkisten in den Händen und mit den vielen Ideen unserer Kindergruppe, welche aus 6-8 Jährigen bestand. Manuela und ich haben überall Weinkisten gesammelt und ganz viel BastelDekoFlohmarktPuppenstubeninventar. Wir erlebten alle zusammen eine richtige Atelierwoche. Es war so schön zu sehen und zu spüren mit wieviel Herzblut die Kinder in ihrer eigenen Märchenkiste vollkommen abtauchen konnten. So sollte Schule immer sein!


Aus alten, gebrauchten Weinkisten wurden kostbare Märchenwelten welche am letzten Abend der Projektwoche an einer Vernissage ausgestellt wurden. Die kleinen Künstler erhielten ganz viel Lob und trugen mit Stolz ihre Kisten am Schluss nach Hause.



Schön war es und habt es fein

knusperzwerg&feenstaub

melanie



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...